SUP boards

18 Produkt Produkte

Sortieren

Auf die Plätze! Fertig! Paddle! Finde bei uns dein Stand up paddle Board für entspannte oder sportliche Ausfahrten in verschiedensten Gewässern. Ob Hardboard oder aufblasbares SUP - bei uns wirst du fündig. Wir erklären dir hier, wie genau du dein neues SUP Board findest: weiterlesen ↓ Zurück zu den Produkten

Dein Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entferne erst ein anderes.
Entfernen

SUP Boards von Decathlon

Wer schon einmal mit einem SUP Board umher gepaddelt ist, der weiß, wie viel Spaß dieser Wassersport macht. Wer noch nie Paddleboarding ausprobiert hat, der sollte es unbedingt einmal wagen. Wenn du dich jetzt fragst: "Was muss ich beim Kauf eines Stand up paddle Boards beachten?" dann bist du hier genau richtig. Bei uns findest du alles von Stand up paddle Boards bis Paddles und Zubehör über SUP-Bekleidung. Hier verraten wir dir allerdings, wie du sowohl als Fortgeschrittener und auch als Anfänger das richtige SUP Board findest.

Welche Arten von SUP Boards gibt es?

Wie du jetzt dein richtiges Stand up Paddle Board findest, hängt von ein paar anderen Faktoren ab. Zunächst solltest du dir zu diesen Punkten Gedanken machen:

  • Wie wichtig ist mir der einfache Transport meines Boards?
  • Für welches Terrain möchte ich mein SUP Board benutzen?
  • Bin ich Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi?
  • Brauche ich ein Hardboard oder iSUP Board?

    Wenn du weißt, für welches Terrain du dein SUP brauchst, ob du es öfter mal von A nach B bringen möchtest und welches Können du auf dem Wasser bereits hast, dann bist du deinem perfekten SUP Board schon einen ganzen Schritt näher. Es gibt zwei Varianten des SUP Boards, die man unterscheidet: das Hardboard und das inflatable SUP (aufblasbares SUP). Einige Modelle besitzen außerdem die Möglichkeit ein Segel zu montieren - so kannst du auch die Kraft des Windes nutzen. Auch SUP-Sets sind sehr beliebt, da du hier alles in einem Paket bekommst. Um aber genau zu entscheiden, welche Variante für dich passend ist, haben wir dir hier die jeweiligen Vorteile und Merkmale aufgelistet.

    Hardboard

    SUP Hardboard

    Vorteile und Merkmale

    • Kein Aufpumpen
    • Robust
    • Kann nicht sinken
    • Sehr direktes Fahrgefühl
    • Einsatzgebiet: Race und Wave
    • Level: Forgeschritten/Profi
    Zu den Hardboards

    Inflatable SUP Board

    SUP aufblasbar

    Vorteile und Merkmale

    • Weicher
    • Aufpumpbar
    • Einfacherer Transport
    • Passt in jedes Auto oder in eine Tasche
    • Leichter als Hardboards
    • Einsatzgebiet: Flüsse und Seen (eher in ruhigeren Gewässern)
    • Level: Anfänger
    Zu den iSUPs

    Surf-, Allround-, Flatwater- oder Raceboard?

    Es gibt vier Grundtypen des Stand up paddle Boards. Wir haben dir hier die jeweiligen Vorteile und Merkmale aufgelistet - so siehst du auf einen Blick, welches das richtige Board für dich ist.

    Surf SUP Boards

    SUP Surf

    Vorteile und Merkmale

    • Kürzer
    • schmalere Nose und Tale
    • Allround- und Flachwasser- bzw. Rennbrett
    • Perfekt für deine Zeit am Meer
    • Sehr manövrierfähig
    • Langsamer
    • Weniger stabil
    • Terrain: Surf, Meer

    Allround SUP Boards

    SUP Allround

    Vorteile und Merkmale

    • Dicker, breiter und länger
    • sehr stabil
    • Gut für Gleitfahrten bei Flachwasser
    • Terrain: Freizeitpaddling, SUP Yoga, Flachwassser, Touring

    Flatwater SUP Boards

    SUP Flatwater

    Vorteile und Merkmale

    • Länger als Allround SUPs
    • Hat oft einen Verdrängungsbug (wie beim Kajak oder Kanu)
    • Erhöhte Gleitfähigkeit
    • Gerade und schnelle Fahrten möglich
    • Terrain: Flachwasser, Fitness-Paddling, Touren, Rennsport (Race Variante)

    Race SUP Boards

    SUP race Board

    Vorteile und Merkmale

    • In der Familie der Flatwater SUPs
    • Schneller und schmaler
    • Weniger stabil
    • Weniger manövrierfreudig als Allround-Boards
    • Terrain: Rennsport

    Wie lange sollte ein SUP Boards sein?

    Die Länge deines Stand up paddle Boards ist ausschlaggebend. Je nach Einsatzgebiet und Level solltest du das richtige SUP-Board auswählen. Für Anfänger empfiehlt sich allgemein eine Länge zwischen 10” und 12”. Hier findest du unseren Guide:

    Inch Meter Einsatzgebiet
    7” - 8’6” 2,38 - 2,58 Kinder
    9” - 9’8” 2,74 - 2,90 Surfing/Wave
    10” - 10’8” 3,04 - 3,30 Anfänger/Allround
    11” - 11’6” 3,35 - 3,50 Allround/Touring/Für Anfänger über 80kg empfiehlt sich eine Länge von 11"
    12” 3,84 Touring/Cruising
    14” 4,27 Race
    9” - 11,6” 2,90 - 3,30 Fitness/Yoga

    Wie breit sollte ein SUP Board sein?

    Nicht nur die Länge, sondern auch die Breite ist sehr wichtig bei der Auswahl eines Stand up paddle Boards. Hier unser Guide:

    Breite in Inch Merkmale
    25 Sehr schmal und schwer zu fahren.
    29 Ein Board mit dieser Breite ist eher instabil auf dem Wasser und erfordert einiges an Übung.
    32 Gut für Einsteiger geeignet. Ebenfalls ist diese Breite passend für Touren und wenn das Wasser etwas unruhiger wird.
    34 Ebenfalls gut für Einsteiger. Ein Board mit dieser Breite gibt Sicherheit und Stabilität.
    36 Für SUP-Begeisterte über 90 Kilo oder für Paddler, die Gepäck auf ihrem SUP mitnehmen wollen.

    War dieser Inhalt hilfreich?

    Vielen Dank für dein Feedback!