Wanderrucksäcke und Taschen

35 Produkt Produkte

Sortieren

Du benötigst noch den richtigen Wanderrucksack für dein nächstes Naturabenteuer? Wir zeigen dir hier, wie du den optimalen Begleiter für die nächste Wanderung findest: weiterlesen ↓ Zurück zu den Produkten

Dein Produkt wurde hinzugefügt.
Produkte vergleichen (0/5)
Öffnen
Kein Produkt zum Vergleich verfügbar
Zu viele Produkte - bitte entferne erst ein anderes.
Entfernen

Wanderrucksäcke von Decathlon

Der nächste Ausflug in die Natur oder die nächste anspruchsvolle Bergwanderung steht vor der Tür? Dann brauchst du unbedingt den passenden Rucksack für Tagestouren oder längere Wanderungen. Hier findest du: Wanderrucksack Damen, Wanderrucksack Herren, Wanderrucksack Kinder. Nur wenn der Rucksack die richtige Größe hat und perfekt sitzt, kannst du das Beste aus deinem Naturabenteuer herausholen. Hier findest du einen Guide, wie du deinen neuen Wanderrucksack auswählen solltest.

Was ist der Unterschied zwischen einem Wander- und Trekkingrucksack?

Wandern und Trekking ist eigentlich ein und dasselbe. Manchmal wird im Outdoor-Bereich Trekking genutzt, wenn es um eine Wanderung geht, bei der du im eigenen Zelt schläfst und oft auch mal mehrere Tage dauern kann. Diese Art von Wanderung erfordert mehr Ausrüstung und somit werden hier üblicherweise Rucksäcke mit einem größeren Packvolumen (Wanderrucksack über 30L) verstanden. Wanderrucksäcke mit mittlerem Volumen (Wanderrucksack 20L bis 30L) werden Tourenrucksäcke genannt. Die kleinste Variante bezeichnet man als Tagesrucksäcke (Wanderrucksack 20L).

Wie groß sollte mein Wanderrucksack sein?

Die Größe eines Wanderrucksacks für Damen, Herren oder Kinder kommt immer auf das Ziel und die Strecke an. Diese Punkte solltest du auf jeden Fall beachten:

  • Deine Ausrüstung sollte komplett in den Wanderrucksack passen
  • Plane Proviant mit ein
  • Wanderrucksack für Tagestouren sollte zwischen 20L und 30L liegen
  • Wähle deinen Rucksack aber nicht größer als nötig - du willst dich ja nicht unnötig abschleppen
  • Woher weiß ich, dass mein Wanderrucksack richtig sitzt?

    Wichtig bei dem Kauf deines neuen Wanderrucksacks ist es, deine Rückenlänge zu ermitteln. Touren- bzw. Trekkingrucksäcke gibt es nämlich in verschiedenen Größen und Rückenlängen. Wie ermittelst du deine Rückenlänge richtig?

  • Entlang der Wirbelsäule messen bis zur Oberkante deines Beckenknochens
  • Manche Modelle ermöglichen eine weitere Justierung durch eine verstellbare Rückenlänge
  • Es gibt auch Modelle, die auf die gesamte Körpergröße berechnet sind. Hierfür solltet du genau wissen, wie groß du bist
  • Wie stelle ich meinen Wanderrucksack richtig ein?

    Wenn du nun die passende Größe und Länge deines neuen Wanderrucksacks herausgefunden hast, dann ist ein wesentlicher Teil auch die Einstellung deines Rucksacks. Diese Punkte solltest du beachten:

  • Stelle deinen Wanderrucksack im vollgepackten Zustand ein
  • Hebe deinen Rucksack nie ruckartig an und hebe ihn immer an beiden Schultergurten, damit du versehentlich den Gurt nicht abreißt
  • Stelle ihn zuerst auf deinem Oberschenkel ab und schnalle in dann um
  • Löse alle Gurte des Wanderrucksacks
  • Starte mit dem Hüftgurt; lege ihn mittig um dein Becken und ziehe ihn fest
  • Straffe beide Schultergurte
  • Der Rucksack sollte am oberen Rückenbereich gut anliegen
  • Schließe den Brustgurt; er sollte mittig über der Brust sein
  • Nun ziehe die Lastenkontrollriemen an (kleine Riemen oben auf den Schultergurten)
  • Welche Arten von Wanderrucksäcken gibt es?

    Es gibt einige Merkmale, die Wander-, Touren-, Trekking- und Tagesrucksäcke unterscheiden. Nicht nur die Größe ist ein wesentliches Merkmal, sondern auch diese verschiedenen Arten der Öffnung des Rucksacks:

    Top-Loader

    Wanderrucksack

    Merkmale und Vorteile:

    • Packsack wird von oben geöffnet und mit einem Kordelzug verschlossen
    • Deckel oben, der mit Schnallen geschlossen werden kann

    Front-Loader

    Wanderrucksack

    Merkmale und Vorteile:

    • Hier öffnest du den Wanderrucksack bequem an der Front
    • Zugriff auf alle Ausrüstungsteile, ohne den Rucksack ausräumen zu müssen

    Mit Bodenfach

    Wanderrucksack

    Merkmale und Vorteile:

    • Wenn der Touren- oder Trekkingrucksack ein extra Bodenfach hat, ist das besonders praktisch, um einen Schlafsack zu verstauen
    • Die Trennwand zwischen Hauptfach und Bodenfach lässt sich meist auch öffnen und so hast du Zugriff auf den gesamten Inhalt

    Panel-Loader

    Wanderrucksack

    Merkmale und Vorteile:

    • Wanderrucksack wird mit einem Reißverschluss verschlossen
    • Kommt üblicherweise bei kleineren Tages- oder Tourenrucksäcken vor

    Brauche ich einen Wanderrucksack mit Kontakt- oder Netzrücken?

    Ob du ein Kontakt- oder ein Netzrücken bei deinem Wanderrucksack die bessere Wahl ist, kommt ganz auf die Wanderung an. Ist es eine anspruchsvolle Bergtour mit Kletterpassagen, dann wird ein Kontaktrücken empfohlen, da diese Rucksäcke sehr nah am Körper sitzen und meisten auch eine schmalere Form haben. Hier sind die Unterschiede und Vorteile der beiden Varianten:

    Wanderrucksack mit Kontaktrücken

    Wanderrucksack

    Merkmale:

    • Wanderrucksack hat einen körpernahen Sitz
    • Rückenpolster liegt direkt auf dem Rücken auf
    • Schwerpunkt ist besonders dicht am Körper
    • Atmungsaktive Rückenpolster

    Wanderrucksack mit Netzrücken

    Wanderrucksack

    Merkmale:

    • Sehr gute Belüftung des Rückens
    • Abstand zwischen Rücken und Rückenplatte
    • Gebogene Rückenplatte; fester Netzstoff ist darüber gespannt
    • Rücken liegt nur auf dem Netzstoff auf

    Was musst du bei einem Wanderrucksack für Damen beachten?

    Natürlich können auch Frauen jede Art von Wanderrucksack benutzen, allerdings gibt es ein paar nützliche Eigenschaften bei Rucksäcken, die vor allem die weibliche Anatomie unterstützen:

  • Rückenlänge ist etwas kürzer gehalten
  • Schultergurte stärker s-förmig ausgeprägt
  • Hüftgurt an die weibliche Anatomie angepasst
  • Hüftpolster sind stärker konisch geformt
  • Ansätze der Schultergurte sitzen im Nacken enger zusammen
  • Welcher Wanderrucksack eignet sich für Kinder?

    Zunächst solltest du dir die Frage stellen, ob dein Kind schon einen Wanderrucksack tragen darf. Man sagt ab einem Alter von zwei Jahren ist es kein Problem, wenn das Kind seinen eigenen Rucksack trägt. An diesen Richtlinien kannst du dich orientieren:

  • Kindergartenkinder sollten über einen längeren Zeitraum nicht mehr als ein Kilogramm am Rücken tragen
  • Bis zu einem Alter von acht Jahren können Kinder Rucksäcke tragen, die bis zu drei Kilogramm wiegen
  • Neun bis 12-Jährige Kinder sollten maximal fünf Kilogramm tragen
  • Teenager können bis zu sieben Kilogramm tragen
  • Dies sind natürlich nur allgemeine Empfehlung und es sollte immer auf das individuelle Empfinden des Kindes geachtet werden. Außerdem ist es ein großer Unterschied, ob dein Kind mit dem Rucksack nur den Schulweg bestreitet oder einen Berg hochwandert.

    War dieser Inhalt hilfreich?

    Vielen Dank für dein Feedback!